Allgemeine Geschäftsbedingungen 2017-09-13T17:16:47+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Teilnahmebedingungen

§ 1 Vertragspartner

1.1 Vertragspartner ist Dominik Baedorf (Baedorf.Photography), Victoriastraße 15, 50670 Köln (im Folgenden: Veranstalter). Der Veranstalter richtet Fotoworkshops (im Folgenden: Workshops) aus.

§ 2 Anmeldung

2.1 Zu den Workshops des Veranstalters können Sie sich per Website, E-Mail, Telefon oder auf dem Postweg anmelden. Das entsprechende Anmeldeformular sowie die Kontaktdaten des Veranstalters finden Sie auf der Website unter „Anmeldung“ bzw. „Kontakt“.

2.2 Da die Teilnehmeranzahl für die Workshops begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Nach der Anmeldung erhalten Sie innerhalb von drei Tagen eine Buchungsbestätigung inkl. Rechnung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Mit der Bestätigung des Veranstalters entsteht ein Vertragsverhältnis und wird die Zahlung der Workshopgebühr fällig; erst deren Eingang auf das Konto des Veranstalters sichert einen Platz zur Workshopteilnahme. Nur vor Workshopbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Workshopteilnahme.

§ 3 Preise

3.1 Alle Preise der Workshops, die auf der Website des Veranstalters angegeben sind, verstehen sich ohne die jeweils gültige, gesetzliche Umsatzsteuer. Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

§ 4 Zahlweise

4.1 Es gelten die Workshopgebühren gemäß der Angabe im Workshopprogramm. Die Workshopgebühr wird mit der Anmeldung fällig. Der fällige Betrag ist rechtzeitig vor Workshopbeginn zu überweisen; jedoch spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung. Die Workshopgebühren werden per Überweisung bezahlt. Bei kurzfristigen Anmeldungen bis zu fünf Tagen vor Workshopbeginn ist ausnahmsweise eine Barzahlung am Tag Workshops möglich.

§ 5 Teilnehmerzahl

5.1 Die Workshops des Veranstalters finden in kleinen Gruppen statt, die eine individuelle Betreuung möglich machen. Die maximale Teilnehmerzahl für alle angebotenen Workshops liegt bei 10 Teilnehmern. Allerdings werden die angebotenen Workshops nur bei Erreichen der notwendigen Mindestteilnehmerzahl von 3 Teilnehmern stattfinden. In Ausnahmefällen finden die Workshops nach Absprache mit den angemeldeten Teilnehmern auch mit weniger Personen statt; dies berechtigt nicht zu einem Preisnachlass. Sollte ein Kurs oder ein Workshop nicht zustande kommen oder bereits belegt sein, so erhalten Sie umgehend eine Benachrichtigung.

§ 6 Workshopunterlagen

6.1 Begleitend zu den Workshops werden ggf. Unterlagen ausgegeben. Diese sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich zur persönlichen und nicht kommerziellen Verwendung bestimmt. Die Weitergabe, Veröffentlichung und Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Veranstalters gestattet.

§ 7 Rücktritt, Verhinderung und Gebührenerstattung

7.1 Der Rücktritt von der Teilnahme an dem gebuchten Workshop ist möglich bis einen Tag vor Workshopbeginn. Dieser ist dem Veranstalter schriftlich mitzuteilen.

7.2 Sollte der Teilnehmer seine Teilnahme am Workshop bis 14 Tage vor Workshopbeginn stornieren, wird dem Teilnehmer die vollständig bezahlte Workshopgebühr abzüglich einer Verwaltungspauschale in Höhe von 10% der Workshopgebühr zurückerstattet. Die Erstattung erfolgt durch Überweisung auf das angegebene Konto.

Bis 7 Tage vor Workshopbeginn werden dem Teilnehmer 50% der Workshopgebühr erstattet.

Bei einem kurzfristigen Rücktritt des Teilnehmers von weniger als 7 Tagen vor Workshopbeginn oder Fernbleiben des Kurses fällt die gesamte Workshopgebühr an. Eine Rückerstattung ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

7.3 Sollte der Teilnehmer aufgrund einer Erkrankung am Workshop gehindert sein, so bedarf dies ebenfalls einer schriftlichen Mitteilung an den Veranstalter und zusätzlich dem Nachweise einer ärztlichen Bescheinigung. In diesem Falle erhält der Teilnehmer eine Gutschrift über die bereits bezahlte Workshopgebühr zur Teilnahme an einem alternativen Workshoptermin.

§ 8 Umbuchung

8.1 Es besteht die Möglichkeit, den Workshop bis zu 14 Tage vor Workshopbeginn kostenlos auf einen anderen Workshoptermin umzubuchen. Dies ist dem Veranstalter schriftlich mitzuteilen. Der Veranstalter behält sich das Recht zur Ablehnung der Umbuchung vor. Sollte eine Umbuchung nicht möglich sein, gelten die oben genannten Stornierungsbedingungen.

8.2 Umbuchungen auf einen zahlenden Ersatzteilnehmer sind jederzeit möglich.

§ 9 Ausfall der Veranstaltung / Kündigungsrecht

9.1 Sollte der Veranstalter den Workshop aus wichtigen Gründen absagen müssen (z.B. wegen kurzfristiger Erkrankung des Veranstalters) oder der Kurs wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl ausfallen, so erfolgt eine volle Rückerstattung der Workshopgebühr. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer darüber hinaus gegenüber dem Veranstalter sind ausgeschlossen.

§ 10 Geschenkgutscheine

10.1 Geschenkgutscheine sind ab Kaufdatum 12 Monate gültig. Geschenkgutscheine sind vom Umtausch ausgeschlossen. Es erfolgt keine Barauszahlung.

§ 11 Haftung

11.1 Der Veranstalter haftet gegenüber den Teilnehmern nicht für Verluste, Unfälle oder Sachschäden, die auf eine leicht fahrlässige Pflichtverletzung der Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen sind oder die durch die Anwendung der in den Workshops erteilten Anweisungen oder Lehrinhalte entstehen.

§ 12 Bildrechte

12.1 Der Veranstalter hat das Recht, die Bilder, die im Rahmen der Workshops entstehen, unentgeltlich zur Eigenwerbung zu nutzen.

§ 13 Datenschutz

13.1 Der Veranstalter speichert die personenbezogenen Daten der Teilnehmer zu Verwaltungszwecken. Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an Dritte.

§ 14 Widerrufsbelehrung

14.1 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir (Dominik Baedorf, Victoriastraße 15, 50670 Köln, 016093987510, dominik@baedorf.photography) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

14.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie mich von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Stand: 01.09.2017